Dein bewusster Start in die Woche

Energetic Journaling - im Einklang mit der aktuellen Zeitqualität

Was ist Journaling?

Journaling, Journaling Promts, Journalingfragen, Energetic Journaling

Journaling ist Schreiben von Hand und auf Papier, ähnlich wie beim Schreiben von Tagebüchern. Allerdings unterscheiden sich diese zwei.

Beim Tagebuch liegt der Fokus auf dem Erlebten, also auf der Vergangenheit. Beim Journaling dagegen liegt der Fokus auf deiner Innenwelt, deinen Gedanken und Gefühlen, also auf dem Gegenwärtigen und Zukünftigen.

Beides hat seine Berechtigung und beides kann dir gut tun.

Worte finden

In dem Moment, in dem du von Hand schreibst, ist deine linke, analytische Gehirnhälfte beschäftigt, wodurch die rechte, kreative Hälfte Raum bekommt und sich mal so richtig austoben kann. Sie kann dadurch auf Ideen, Zusammenhänge und Lösungen kommen, die sonst in deinem Unbewussten verborgen geblieben wären.

Dadurch, dass du das bisher Unbewusste und Unbestimmte in Worte fasst und so in eine Form bringst, wird es konret, greifbar und bewusst. Dir etwas bewusst zu machen, kann transformieren, heilsam sein und dir neue Möglichkeiten offenbaren.

Journaling, Journaling Promts, Journalingfragen, Energetic Journaling

Ich wüsste nicht, wo ich heute wäre, hätte ich keinen Stift gehabt, um meine Ideen aufzuschreiben. (Richard Branson)

Inspiriert durch die richtigen Fragen

Doch woher weißt du, worüber du schreiben könntest oder was in deinem Unbewussten gerade ans Licht kommen will?

Dafür gibt es Journal Prompts, Impulse fürs Journaling. Beim Energetic Journaling stammen diese Fragen aus den Hexagrammen des I Ging, dem Buch der Wandlung.

Diese Hexagramme repräsentieren Abschnitte am Firmament, ähnlich den Tierkreiszeichen. Sie werden durch den Lauf (Transit) der Sonne aktiviert und bergen unterschiedliche Themen, die wir im Jahresverlauf alle mehr oder weniger bewusst durchleben.

Entdecke mehr Möglichkeiten durch einen bewussten Blick auf deine Woche

Journaling kann dich dabei unterstützen

Energetic Journaling

Starte bewusst in die Woche mit Reflexionsfragen passend zur aktuellen Zeitqualität. Dabei kannst du für dich allein journaln oder gemeinsam mit mir und anderen über Zoom.
Journaling, Journaln, Tagesenergie, Wochenenergie

Es gibt einen Unterschied zwischen denken und etwas aufschreiben. Und dieser Unterschied macht den Unterschied. (Veit Lindau)

Was andere über mich und mein Wirken sagen

Ich habe unseren Journaling-Termin heute vermisst. Du hast das sehr schön gemacht. Das überhaupt ins Leben zu rufen, ist eine tolle Idee, weil es so inspirierend ist. Es ist schön, dass du das mit Menschen teilst und dir die Zeit dafür nimmst, mit ihnen in den Austausch zu gehen. Ganz, ganz lieben Dank dafür! Die Fragen waren so passend zu meiner Lebenssituation. Ich hatte immer auch noch nachgearbeitet für mich und habe mir für das Journaling ein spezielles Buch genommen. Ich habe die Fragen abgeschrieben, weil das Schreiben mit mir etwas macht. Die Fragen waren sehr effektiv, ich konnte immer etwas für mich mitnehmen. (Julia Günther, Teilnehmerin des Pilotprojektes)

Bianca

Hey, ich bin Bianca Rantzsch, und ich begleite dich in die Welt des energetischen Journalings.

Ein Leben ohne händisches Schreiben kann ich mir nur schwer vorstellen. Bereits in der Grundschule habe ich begonnen, Briefe und Tagebücher zu schreiben. Im Zuge meiner spirituellen Suche während meiner Studienjahre fand mich schließlich auch das Journaling.

Zuerst journalte ich phasenweise, zu allgemeinen Fragen wie: Wofür bin ich dankbar? Worauf kann ich stolz sein? Was war heute besonders? Was hat mich gestresst? Was kann ich aus dem heutigen Tag lernen?

Über diese Fragen schreibend nachzusinnen, tat mir gut. Es machte mir manche Dinge bewusster. Als ich jedoch das Human Design entdeckte und damit den Zusammenhang zwischen dem Sonnentransit und den aktuellen Geschehnissen in meinem Leben, erst da packte mich das Journaling vollends.

Was mir dadurch bewusst wurde, war unter anderem, dass es nicht nur Themen meines Lebens waren, die mich gerade beschäftigten, sondern manchmal eben auch kollektive. Allein dieses Bewusstsein führte zu einem heilsamen Perspektivwechsel.

Keep your eyes on the stars, and your feet on the ground. (Theodore Roosevelt)

In dem Moment, in dem du zum Stift greifst, begreifst du auch dein Innerstes und dein Leben, neu und anders.

Häufig gestellte Fragen

Bei dieser Veranstaltungsreihe handelt es sich um eine online erbrachte Dienstleistung.

Da wir uns online über Zoom treffen, brauchst du eine stabile Internetverbindung und die Zoom-Software auf deinem PC/Laptop/Tablet/Handy. Die Software kannst du dir hier herunterladen.

Mach es dir gemütlich, wo auch immer du gerade bist. Entzünde eine Kerze, nutze dein liebstes ätherisches Öl, kuschle dich in eine warme Decke. Sorge gut für dich. Halte etwas zu trinken sowie Stift und Papier bereit.

Starte bewusster in die kommende Woche

… mit Impulsen und inspirierenden Fragen des Energetic Journalings.